Letzter Einsatz:
8. Mai 2021 - ÖLBINDEARBEITEN
Stadtfeuerwehr Murau

Osterfeuer 2021

Nach einem CORONA-bedingten Verbot von Osterfeuern im vergangenen Jahr sind diese heuer, sofern nicht andere gesetzliche Vorgaben wie Brauchtumsfeuerverordnung, Luftreinhalteverordnung etc. dagegensprechen, wieder erlaubt.

Das Entzünden des Osterfeuers ist ausschließlich am Karsamstag von 15:00 Uhr bis Ostersonntag 03:00 Uhr unter Einhaltung der COVID-19-Schutzmaßnahmen zulässig.

Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried ruft zu besonderer Vorsicht und Umsicht auf. Das beginnt bei der Einhaltung der Mindestabstände zu Energieversorgungsanlagen und Betriebsanlagen mit leicht entzündlichen oder explosionsgefährdeten Gütern von mind. 100 MeternStraßen und Gebäuden 50 Meter und mindestens 40 Meter zu Baumbeständen wie Wäldern oder Baumgruppen.

Das Brauchtumsfeuer ist zu beaufsichtigen und abschließend verlässlich zu löschen um die mögliche Gefahr einer Brandausbreitung entsprechend zu minimieren.

Außerdem ersucht der Landesfeuerwehrverband um schriftliche Information an die Landesleitzentrale Florian Steiermark per Anmeldeformular welches von der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes bereit gestellt wird.

Das unterstützt dabei, um einerseits unnötige Fehlalarmierungen zu vermeiden oder andererseits um im Ernstfall rasche Hilfe an den richtigen Ort zu bringen.

Die Kameraden der FF Murau wünschen ein schönes Osterfest!

Bleiben Sie gesund!

Wissenstest

Am 17.10.2020 absolvierten 17 (!) Jugendliche der FF Murau den Wissenstest bzw. das Wissenstestspiel am Gelände der Kreischberghalle.

Unter strengen Auflagen und im Freien konnte die Prüfung abgelegt werden.

Wir gratulieren unseren Jüngsten recht herzlich!

Spiel Bronze:

Dorian Krenn

Lisa Kreuzer

Mirjam Lexer

David Schitter 

Spiel Silber:

Jonas Illitsch

Laura Moser 

Bronze:

Jonas Krenn

Lucia Lexer

Luise Michalitsch

Luca Rosenkranz

Elina Schitter

Felix Topf 

Silber:

Florian Bogensberger

Alexander Jaklitsch

Victoria Michalitsch

Niklas Schuchnig

Gold:

Janik Kreinbucher

Branddienstleistungsprüfung

Am 18.09.2020 stellten sich insgesamt 6 Gruppen, mit gesamt 31 Mitgliedern, der FF Murau der Branddienstleistungsprüfung. Zu Beginn der Prüfung wurde die Gerätekunde an den Fahrzeugen RLF (Bronze und Silber) sowie am TLF (in Gold) von den Prüfern abgenommen. Weiters war pro angetretesnes Mitglied eine Frage zu Beantworten. Prüfungsszenarien wie der Holzstapelbrand, Scheunenbrand und der Flüssigkeitsbrand wurden von den jeweiligen Gruppenkommandanten gezogen. Die Gruppen mussten diese „Einsätze“ in einer vorgegebenen Zeit mit so wenigen Fehlerpunkten wie möglich abarbeiten. Die angetretenen Gruppen (2x Bronze, 2x Silber und 2x Gold) konnten die Prüfung mit Bravour meistern. Aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie wurde auf einen Schlusskundgebung mit Verleihung der Abzeichen verzichtet.

Die gesamte Galerie finden Sie unterhalb oder in unserer Rubrik FOTOS.

Coronavirus „Covid-19“-Situation

Lasst keine Langeweile aufkommen!

Hier haben wir für euch verschiedene Möglichkeiten euch die Zeit zu vertreiben:

1.) Malt uns euer Lieblingsfeuerwehrauto / ein Einsatzszenario oder eure beste Erfahrung mit der Feuerwehr! Schickt uns eure Kunstwerke über Facebook oder per e-Mail an kdo.009@bfvmu.steiermark.at mit eurer Wohnadresse und ihr erhaltet eine kleine Überraschung!

2.) Fordert eure Eltern oder Geschwister heraus beim Feuerwehrspiel!

3.) Brainstorming bei „Stadt-Land-Feuerwehr“!

4.) Holt euch weitere Bastelanleitungen und Malbücher von www.bundesfeuerwehrverband.at/oebfv/feuerwehrjugend/

Viel Spaß und bleibt gesund wünschen euch die Kameraden der FF Murau!

Hier finden Sie alle aktuellen Infos und Empfehlungen vom Landesfeuerwehrverband Steiermark zur aktuellen Situation:

Außerdem alle Infos von unserer Gemeinde und unserem Bürgermeister:

Bewerb um das FULA Silber/Gold

Am 07.03.2020 absolvierten einige Kameraden den Bewerb um das Funkleistungsabezeichen in der Feuerwehr- und Zivilschutzuschule Lebring.

Wir gratulieren unseren Kameraden zum silbernen FULA: HLM Ernst Topf und LM Lukas Topf und BM Thomas Tanner, OFM Mario Spreitzer und LM Christina Koller zum goldenen Funkleistungsabzeichen in Gold.

1. Schwerpunktübung

41 Mitglieder der Stadtfeuerwehr Murau haben sich mit dem RLF, TLF, VFA, KLAF, DL, MTF und dem KVA 20 Anhänger den Herausforderungen, welche von BM Thomas Tanner und LM Christina Koller beim Nahwärmewerk vorbereitet wurden, gestellt.

Ein Dank wurde vom Geschäftsführer Ing. Stefan Stadlober für die Beübung des Objektes bei der anschließenden Schlussbesprechung ausgesprochen.

Hingewiesen wurde auf die dampfführenden Leitungen, welche bei einer Undichtheit die entsprechenden Arbeiten mit Sicherheit erschweren würden. Auch das vorhanden Kohlenmonoxid-Gas muss bei eventuellen Einsätzen berücksichtigt werden.

Übungsszenario:

2 bewusstlose Personen mussten aus dem (lauten) Maschinenraum mit schwerem Atemschutz gerettet werden. Eine weitere Person wurde mit der DLA-K von einem Kamin gerettet. Das TLF stellte sich der Aufgabe eine Person vom Kessel mit einer Korbtrage zu retten.

Das VFA und das KLF mussten jeweils eine Zubringerleitung vom Rantenbach zum Übungsobjekt legen. Dabei arbeitete das VFA mit einer neuen Flachsaugeinrichtung, da der Rantenbach nur wenig Wasser führt und das KLF saugte an tieferer Stelle vor dem Kraftwerk an.

Eisschießen 2020

Am 07.02. fand auf der Eisbahn des GH Eichholzer das Eisschießen gegen den ÖKB Murau statt. Nachdem Obmann Siegfried Feiel alle Anwesenden begrüßt hat und die „Spielregeln“ festgelegt wurden, hab ABI Franz Mayrhofer die Funktionäre seitens der Stadtfeuerwehr Murau bekannt – Moar: OLM Manuel Illitsch, Beiräte: OLM Pero Jelic und LM Mathias Siebenhofer, Beirat Josef Reiner. Die Auswahl erwies sich anscheinend als richtig, da die „Knechte“ motiviert zur Sache gingen und das Essen mit 3:2 gewonnen werden konnte. Auch beim Getränk konnte die FF Murau iher Chance nutzen und somit wurde alles gewonnen.

Beim Eisschießen der Feuerwehren der Gemeinde Murau (FF Laßnitz, FBTF Stolzalpe und FF Murau), stand die Kameradschaft im Vordergrund. Zwei Gruppen wurden, unabhängig von der Zugehörigkeit der Feuerwehrmitglieder, gebildet und die beiden Moare Josef Spreitzer und Walter Peternell waren hervorragende Spielleiter. Nach dem Eisschießen wurde man noch kulinarisch vom Freizeitwirt verwöhnt. Resümiert kann man sagen, dass es nur Gewinner gegeben hat.